Heizungseinbau, Selbstbau, Heizkesseleinbau, Montage, Heizungseinbau, Kesseleinbau, Kleinteile, Selbsteinbau, Selbstmontage, Schaltplan, hydaulischer Schaltplan, Hydraulische Einbindung, Hydraulikplan ... (dies sind einige Zeilen aus der untenstehenden ausführlichen Beschreibung)

Wir bieten Heizungen und Feuerungsanlagen für Pflanzenteile und andere Brennstoffe:
Holzvergaserkessel, Pelletskessel für Holzpellets, Heizungen für Getreidekörner, Rapskuchenpellets, Holz, Holzhackschnitzel, Sägespäne, Hobelspäne, Pferdemist (auf Hobelspänen), Kohle, Kleie, auch für besonders feuchte Brennstoffe.
agriserve
Holz Getreide Biomasse Heizungen
Karlfried Cost
Zum Schäferköppel 200
60437 Frankfurt
Tel.    06101 - 48988       +49 - 6101 - 541.985
Fax    06101 - 43513       +49 - 6101 - 43513
mail@agriserve.de
http://www.agriserve.de
1.Sept.2000 bis 1.September 2006 neuester Stand

Heizungseinbau.

Heizungseinbau.
http://www.agriserve.de/Heizungseinbau.html        16.Juli 2004 bis 1.September 2006
zum Pelletsheizung-Inhaltsverzeichnis               zum Kesseleinbau-Inhaltsverzeichnis               zum Haupt-Verteiler

Überströmventil Überströmventil.

Wenn alle Heizkörper geschlossen sind und das Wasser keinen anderen Weg mehr hat, dann steigt der Druck etwas an und das Überströmventil öffnet sich.
Der Öffnungsdruck läßt sich durch das Verdrehen des messingfarbenen Teiles unten links zwischen 0 und 0,5 bar einstellen.
Das Wasser kommt von oben und geht rechts zur Seite weg.
(Bei elektronisch gesteuerten Pumpen ist das Übertsrömventil nicht notwendig und kann weggelassen werden).

Dreiergruppe-1 Dreiergruppe.

Die Dreiergruppe gehört zu jedem Kessel.
Links Druckanzeiger, Mitte Entlüfter, rechts Überdruckventil.
Das Überdruckventil ist das wichtigste Bauteil jeder Heizungsanlage. Zwischen Kessel und Überdruckventil darf keinerlei Absperrung vorhanden sein.
Das Überdruckventil muß in seiner Durchlaßgröße zum Kessel passen.
Der Ablaßdruck beträgt meist 2,5 oder 3 bar.

Hanf und andere Dichtungsmittel Hanf und andere Dichtungsmittel.

Links Teflonband, Mitte Hanf, rechts oben Fermit-Paste, rechts unten Locher-Paste. Einige Anwender bevorzugen Fermit, andere bevorzugen Locher.

Pumpe Umwälzpumpe.

Die Umwälzpumpe mit den Anschlußverschraubungen.
Die Umwälzpumpe hält den Wasserkreislauf in der Heizungsanlage in Schwung.
Es gibt ungeregelte Pumpen, die sehr preiswert sind.
Diese benötigen zusätzlich ein Überströmventil.
Es gibt auch elektronisch geregelte Pumpen.
Diese benötigen kein Überströmventil und verbrauchen auch weniger elektrische Energie.

Absperrhähne mit Thermometer Absperrhähne.

An mehreren Stellen in einer Heizungsanlage werden Absperrhähne angebracht, insbesondere vor und nach der Pumpe, sodaß man nach dem Schließen dieser Hähne die Pumpe sehr leicht auswechseln kann, ohne daß viel Wasser aus der Anlage austritt.
Die im Bild gezeigten Hähne haben im Griff eine Öffnung, in welche besodners geformte Thermometer eingesteckt werden können, oder aber das Loch wird durch eine Kunststoffabdeckung verschlossen.
Dies ist eine billige und platzsparende Art der Hitzemessung.

Pumpen-Hähne Pumpen-Hähne.

Der Pumpenhahn hat ein eingebautes Rückschlagventil.
In das Loch im Griff kann ein Thermometer eingesteckt werden.
Die Rohrseite des Hahnes hat ein 1Zoll Innengewinde, die Pumpenseite des Hahnes hat einen flachen Flansch.
Dieser Flansch ist innen rund und hat außen Ausparungen von der Kreisform,
sodaß man durch Anwinkeln die Überwurfmutter aufschieben kann und somit den Hahn nach Einlegen einer Flachdichtung mit der Pumpe verschrauben kann.
Je Pumpe werden zwei Hähne verendet, von denen nur einer ein Rückschlagventil hat.

Rücklauftemperaturanhebung Rücklauftemperaturanhebung, Teil 1.

Die meisten Holzheizungen würden innerhalb kurzer Zeit (=wenige Monate oder wenige Jahre) zerstört werden, wenn kaltes Wasser in den Kessel eingeleitet werden würde. Dann würden nämlich innerhalb des Kessels Abgase und Holzgase sich an den kühlen Stellen niederschlagem und die daraus entstehenden Säuren würden den Kessel zerfressen. Deshalb wird ein Ventil eingebaut, welches zum kühlen Wasser, das von den Heizkörpern herkommt, einen Teil heißes Wasser, das von der Heißwasseraussteigestelle (=Kesselvorlauf") kommt, beimischt, so daß an der Kesselwassereinsteigestelle (=Rücklauf) immer mindestens 61 Grad Celcius herrschen.
Das Bild zeigt das Rücklauftemperaturanhebungsventil von vorn gesehen.

Rücklauftemperaturanhebung Rücklauftemperaturanhebung, Teil 2.

Das Bild zeigt das Rücklauftemperaturanhebungsventil von oben gesehen.

Thermometer Hitzemeßstelle.

An verschiedenen Stellen in der Heizungsanlage wird die Temperatur gemessen.
Eine solche Meßstelle kann folgendermaßen aufgebaut sein:
T-Stück 1Zoll, Abgang seitlich 3/4Zoll, Reduzierstück auf 1/2Zoll, Tauchhülse 1/2Zoll, Einsteckthermometer.

Ausdehngefäß Ausdehnungsgefäß.

Wenn das Wasser innerhalb der Heizungsanlage erhitzt wird, dann dehnt es sich aus. Die Rohre und der Kessel selbst werden ebenfalls erhitzt, dehnen sich auch aus, aber nicht so stark.
Wohin soll der zusätzliche Wasser-Rauminhalt?
Als Auffang-Gefäß für den zusätzlichen Wasserrauminhalt dient das Ausdehnungsgefäß.
Es ist ungefähr in der Mitte mit einer Gummischeibe getrennt, eine Seite ist mit Gas, meist mit 1,5bar Druck, gefüllt, die andere Seite ist mit dem Heizungswasser-Rohrwerk verbunden.
Dehnt sich das Wasser aus, dann steigt der Druck, dann wird die Gummischeibe in Richtung auf den Luftteil des Gefäßes gedehnt, und es entsteht zusätzlicher Platz für das Wasser.
Kühlt das Wasser ab, dann zieht es sich zusammen und die Gummischeibe wird in Richtung auf das Wasserteil des Gefäßes gedehnt.
Absperrung-Ausdehngefäß Absperrung des Ausdehnungsgefäßes.

Das Ausdehnungsgefäß kann mittels eines Hahnes vom Rohrwerk der Heizungsanlage getrennt werden. Dieser Hahn ist so ausgestattet, daß er verplombt werden kann.
An dem nach oben abgehenden Teil kann man die Bohrung erkennen, durch welche der zur Verprombung notwendige Draht hindurchgeführt wird.

Fittings Fittings.

Die Rohre und übrigen Teile der Heizung werden mit Verbindungsteilen untereinander befestigt.
Diese Teile werden in mannigfacher Form in Millionenstückzahlen gefertigt.

Obere Reihe: Nippel
Zweite Reihe: zwei T-Stücke und ein Nippel
Dritte Reihe: 90Grad-Winkel, Reduzierung von 6/$Zoll auf5/4Zoll, Teil einer Verschraubung
Vierte Reihe: 90Grad Bogen, Reduzierung von 5/4Zoll auf 1 Zoll, Gegenstück der Verschraubung
Die Flachdichtungen gehören zur Verschraubung.

Ablaufsicherung Ablaufsicherung.

Falls einmal der Kesselinhalt sehr starke Hitze macht und zugleich die Umwälzpumpe, beispielsweise wegen Stromausfalls, keinen Dienst mehr tut, dann treten mehrere Sicherheitseinrichtungen in Kraft.
Eine davon ist die "thermische Ablaufsicherung"
Im Oberteil des Kessels ist ein wärmeübertragendes wasserführendes Rohr eingebaut, welches mit beiden Enden aus dem Kessel herausragt. An ein Ende ist die Wasserleitung angeschlossen, das andere Ende ist mit einem hitzegesteuerten Wasserhahn verschlossen. Sobald der Kessel zu heiß wird, öffnet dieser hitzegesteuerte Ablaufhahn und gestattet es dem Frischwasser aus dem Wasserleitungsnetz, durch das Kühlrohr hindurchzulaufen und am anderen Ende des Rohres hinauszutreten und in den Abwasserkanal abzulaufen.
So wird der Kessel im Notfall gekühlt.
Bei Stückholzheizungen ist diese Sicherheitseinrichtung zwingend vorgeschrieben wegen des sehr großen Brennrauminhaltes,
bei Pelletsheizungen ist diese Sicherheitseinrichtung meistens nicht vorgeschrieben, weil ja nur eine sehr geringe Brennstoffmenge im Brennraum ist.
Links der Wasserhahn, rechts der Hitzefühler, dazwischen die Übertragungsleitung.
(Kessel und Rohr sind nicht abgebildet).

Rauchgasrohre Rauchgasrohre.

Mit Hilfe der Rauchgasrohre wird das Rauchgas vom Kessel zum Schornstein geleitet.
Es gibt 2mm Starkes Rohr aus Blech.
Es gibt auch, wie hier abgebildet, Rauchgasrohre aus ganz dünnem "aluminisiertem?" Blech. Diese sollen, so die Aussage eines erfahrenen Heizungsbauers, viele Jahre, Jahrzehnte lang halten.
Der Preis für diese Rohre ist sehr gering.

B120-Bilder-von-Heizungseinbaukleinteilen.pdf
eingefügt am 18Juli2004, 155kB
Durch Anklicken links erhält man eine PDF-DINA4-Seite mit allen obigen Bildern der gezeigten Heizungseinbauzubehörteile.




Achtung: In den folgenden Bildern wechseln sich verzinkte und schwarze Rohrleitungsteile ab, damit man die Einzelteile besser auf dem Bild erkennen kann.
Ein Betrachter hat mich freundlicherweise darauf hingewiesen, daß der Kunde die Rohrsorten nicht mischen soll, weil ansonsten elektrochemische Korrossion eintreten würde.
Vielen Dank für diesen Hinweis!
Pelletsanschluss-1

Pelletsanschluss-3

Pelletsanschluss.
Das Bild zeigt eine Möglichkeit, wie man einen Pelletskessel anschließen kann.

obere Reihe=Vorlauf=VL, von links nach rechts:
Reduzierung, Bogen, Dreiergruppe,
Ausdehnungsgefäß, Hahn mit Rückschlagventil, Pumpe, Hahn,
Abgang zum Überströmventil,
Abgang zur Rücklauftemperaturanhebung,
Hahn, Heizkörper.
untere Reihe=Rücklauf=RL, von links nach rechts:
Reduzierung, Bogen,
Hahn mit Thermometer (dieses muß 61 Grad und mehr anzeigen),
Überströmventil,
Rücklauftemperaturanhebung, Thermometer
(hier könnte auch ein Hahn mit Thermometer sein), Heizkörper=HK

Pelletsanschluss-2
Pelletsanschluss.
Dieses Bild zeigt genau das gleiche, nur aus einem anderen Blickwinkel

B120-Anschluss-Pelletsheizung.pdf
eingefügt am 18Juli2004, 90kB
Durch Anklicken links erhält man eine PDF-DINA4-Seite mit den obigen Bildern und dem Text zum Anschluß einer Pelletsheizung.


Heizungen und Feuerungsanlagen für Pflanzenteile können von agriserve geliefert werden.

agriserve
Holz Getreide Biomasse Heizungen
Karlfried Cost
Zum Schäferköppel 200
60437 Frankfurt
Tel.    06101 - 48988       +49 - 6101 - 541.985
Fax    06101 - 43513       +49 - 6101 - 43513
mail@agriserve.de
http://www.agriserve.de
1.Sept.2000 bis 1.Sept.2006 neuester Stand


Der Verfasser bittet die Leser darum, Ihre Meinung und Ihre Erfahrungen mitzuteilen.

zum Pelletsheizung-Inhaltsverzeichnis

zum Kesseleinbau-Inhaltsverzeichnis

zur Haupt-Verteilerseite.

- agriserve -
Heizungseinbau.

agriserve
Holz Getreide Biomasse Heizungen
Karlfried Cost
Zum Schäferköppel 200
60437 Frankfurt

Tel. 06101 - 541.985
Fax 06101 - 43513
agriserve2000@yahoo.de
www.agriserve.de